Lehrgänge

Sprechfunker

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Übermitteln von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten im Feuerwehrdienst gemäß der Feuerwehrdienstvorschrift 2, Ausbildung Freiwillige Feuerwehr (FwDV 2).

Termine:

  • 2017-01: 13.01.2017 - 21.01.2017
  • 2017-02: 12.05.2017 - 20.05.2017
  • 2017-03: 20.07.2017 - 24.07.2017 (Vollzeit: Donnerstag - Montag)
  • 2017-04: 10.11.2017 - 18.11.2017
  • 2017-05: 08.12.2017 - 16.12.2017

 

Der Teilnehmer kann:

  • die bedeutsamen Regelungen aus den gesetzlichen Bestimmungen über den BOS-Sprechfunk (analog/digital) wiedergeben und erklären.
  • die anwendungsbezogenen physikalisch technischen Grundlagen des BOS-Sprechfunkes (analog/digital) erklären.
  • Funkgeräte (analog/digital) selbstständig und den Vorschriften entsprechend führen.
  • die bei der Feuerwehr verwendeten topografischen Karten selbstständig einsetzen.
  • das Funkkonzept des Rhein-Erft-Kreises im Einsatz und bei Übungen umsetzen.
  • im Rahmen der Besichtigung der Kreisleitstelle Kenntnisse über die Arbeitsweise und die Möglichkeiten dieses Führungsmittels wiedergeben (optionale Teilnahme möglich).

Im Rahmen des Sprechfunkerlehrganges wird der Teilnehmer nach § 1 Abs. 1-3 des Verpflichtungsgesetzes vom 02.03.1974 (BGBI. I S 468, 547) in der jeweils geltenden Fassung über seine Obliegenheiten im Fernmeldedienst (BOS) verpflichtet.

 

Lehrgangsdauer:

  • 6 Ausbildungstage - Fr. / Sa. / Fr. / Sa.
  • mindestens 16 Stunden (FwDV 2)

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Angehöriger der aktiven Einsatzabteilung
  • abgeschlossene Truppmannausbildung Modul 1 und 2 bzw. Truppmannausbildung Teil 1

 

Lehrgangsort:

  • Feuerwehrschule Rhein-Erft-Kreis, Friedensstraße 2, 50181 Bedburg-Rath

 

Kleidung:

  • Während der theoretischen Ausbildung: Dienstkleidung gemäß kommunalen Bekleidungserlass
  • Während der praktischen Ausbildung: Einsatzkleidung (Persönliche Schutzausrüstung gem § 12 (1) Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehr (UVV Feu). Es bestehen Umkleidemöglichkeiten.
  • Für den Besuch der Kreisleitstelle ist sauberes Schuhwerk mitzubringen.


Der Lehrgang beinhaltet eine Prüfung der Teilnehmer:

  • Schriftliche Lernzielkontrolle (gesamter Themenbereich)

 

Besondere Hinweise:

  • Zur praktischen Prüfung (letzter Samstag) ist ein Dienstfahrzeug mit einem 4-Meter Fahrzeugfunkgerät und FMS-Statusgeber sowie ein 2-Meter Handsprechfunkgerät mitzubringen.
  • Der Sprechfunkerlehrgang beinhaltet das Seminar Digitalfunk - Modul 1 (Grundlagenschulung)

 

Weiterführende Ausbildung:

  • Teilnahme am Seminar ELW-Führungsunterstützung

 

Kontakt für Rückfragen: