Seminare

Atemschutz-Einsatz Modul 1: Einsatzstandards / Taktische Grundlagen

Ziel der Ausbildung ist die Vorbereitung auf Einsatztätigkeiten unter Atemschutz im Rahmen der Brandbekämpfung in Gebäuden. Dabei werden Kenntnisse im Umgang mit der Technik und insbesondere das taktische Vorgehen und Verhalten im Innenangriff vermittelt.

 

 Termine:

  • 2017-01: 12.05.2017 - 20.05.2017

 

 

 

Der Teilnehmer kann:

  • die Organisation im Atemschutzeinsatz und zu beachtende Vorschriften wiedergeben und erklären.
  • die taktischen Grundregeln der Gebäudebrandbekämpfung unter Atemschutz anwenden (Türcheck, Strahlrohrführung, Suchtechniken im Raum).
  • sich in verrauchten und thermisch belasteten Bereichen schnell und sicher fortbewegen und sich zu orentieren.
  • das Schlauchmanagement in Treppenhäusern, die Kennzeichnung von Räumen und das Retten sowie Vorgehen über tragbare Leitern umsetzen.
  • die für die Gebäudebrandbekämpfung erforderlichen Ergänzungen der (persönlichen) Schutzausrüstung und spezielle Gerätschaften (Hohlstrahlrohe, Brandfluchthauben, mobiler Rauchverschluss) lageabhängig auswählen und richtig einsetzen.
  • die verschiedenen Formen der schnellen Brandausbreitung beschreiben und Anzeichen für die Gefahr ihres Auftretens erkennen.
  • die körperlichen Belastungen des Atemschutzeinsatzes erläutern.
  • Einsatztätigkeiten im Rahmen der Gebäudebrandbekämpfung unter Atemschutz auch in Stresssituationen in der Funktion "Truppmann / Truppführer" sicher und effektiv durchführen.
  • die Relevanz und die Handhabung der Atemschutzüberwachung erläutern.

 

Lehrgangsdauer:

  • 4 Ausbildungstage - Fr. / Sa. / Fr. / Sa.  [Stundenplan]
  • mindestens 26 Stunden (Ausbildungskonzept Feuerwehrschule Rhein-Erft-Kreis)

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Ausbildung zum Truppmann
  • Ausbildung zum Sprechfunker
  • Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger
  • Aktuelle Atemschutztauglichkeit nach G 26.3
  • keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen während der praktischen Ausbildungszeit

 

Lehrgangsort:

  • Feuerwehrschule Rhein-Erft-Kreis, Friedensstraße 2, 50181 Bedburg-Rath  [Anfahrtsbeschreibung]
  • Die praktische Ausbildung kann an verschiedenen Objekten in der näheren Umgebung erfolgen.

 

Kleidung:

  • Während der theoretischen Ausbildung: Dienstkleidung gemäß kommunalen Bekleidungserlass
  • Während der praktischen Ausbildung: Einsatzkleidung (Persönliche Schutzausrüstung gem § 12 (1) Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehr (UVV Feu) und gemäß Hupf Teil 1 und 4 / EN 469 inklusive Flammschutzhaube und Feuerwehrsicherheitsgurt. Es bestehen Umkleidemöglichkeiten.


Das Seminar beinhaltet keine Prüfung der Teilnehmer.

 

Besondere Hinweise:

  • Aufgrund der erhöhten körperlichen Anstrengung wird den Teilnehmern geraten, ausreichende Getränke mitzuführen.
  • Benötigt ein Teilnehmer eine Maskenbrille, so ist diese sowie eine hierfür passende Atemschutzmaske (Überdruck) selbst mitzubringen.
  • Um den Lerneffekt mit der am Standort zur Verfügung stehenden Ausrüstung zu erhöhen, ist nach Möglichkeit ein eigenes Hohlstrahlrohr zu den praktischen Ausbildungsabschnitten (Samstag) mitzubringen.

 

Weiterführende Ausbildung: