Seminare

Atemschutz-Einsatz Modul 2: Atemschutznotfall

Ziel der Ausbildung ist die Vorbereitung auf Notfallsituationen im Rahmen der Brandbekämpfung in Gebäuden unter Atemschutz sowie die praktische Umsetzung von Verhaltensleitfäden zur Rettung betroffener Truppmitglieder.

 

Termine:

  • 2017-01: derzeit nicht geplant

 

 

 

Der Teilnehmer kann:

  • Notfallsituationen beim Einsatz unter Atemschutz erkennen und lageabhängig effektive Hilfsmaßnahmen einleiten.
  • die für Notfallsituationen erforderlichen Ergänzungen der (persönlichen) Schutzausrüstung lageabhängig richtig einsetzen und die Grundregeln der Abarbeitung von Notfallsituationen umsetzen.
  • verschiedene Methoden der Truppmannrettung in Kooperation mit weiteren Einsatzkräften durchführen.
  • Einsatztätigkeiten im Rahmen der Gebäudebrandbekämpfung unter Atemschutz auch in Notfallsituationen in der Funktion Truppmann/Truppführer sicher und effektiv abarbeiten.

 

Lehrgangsdauer:

  • 4 Ausbildungstage - Fr. / Sa. / Fr. / Sa.  [Stundenplan]
  • mindestens 26 Stunden (Ausbildungskonzept Feuerwehrschule Rhein-Erft-Kreis)

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Ausbildung zum Truppmann
  • Ausbildung zum Sprechfunker
  • Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger
  • Teilnahme am Atemschutz-Einsatz Modul 1: Einsatzstandards / Taktische Grundlagen
  • Aktuelle Atemschutztauglichkeit nach G 26.3
  • keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen während der praktischen Ausbildungszeit

 

Lehrgangsort:

  • Feuerwehrschule Rhein-Erft-Kreis, Friedensstraße 2, 50181 Bedburg-Rath  [Anfahrtsbeschreibung]
  • Die praktische Ausbildung kann an verschiedenen Objekten in der näheren Umgebung erfolgen.

 

Kleidung:

  • Während der theoretischen Ausbildung: Dienstkleidung gemäß kommunalen Bekleidungserlass
  • Während der praktischen Ausbildung: Einsatzkleidung (Persönliche Schutzausrüstung gem § 12 (1) Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehr (UVV Feu) und gemäß Hupf Teil 1 und 4 / EN 469 inklusive Flammschutzhaube und Feuerwehrsicherheitsgurt. Es bestehen Umkleidemöglichkeiten.


Das Seminar beinhaltet keine Prüfung der Teilnehmer.

 

Besondere Hinweise:

  • Aufgrund der erhöhten körperlichen Anstrengung wird den Teilnehmern geraten, ausreichende Getränke mitzuführen.
  • Benötigt ein Teilnehmer eine Maskenbrille, so ist diese sowie eine hierfür passende Atemschutzmaske (Überdruck) selbst mitzubringen.

 

Weiterführende Ausbildung: