Seminare

Technische Hilfeleistung (Tierrettung)

Ziel der Ausbildung ist die Vorbereitung auf Einsatzsituationen, in denen mit Tieren verschiedener Rassen und Gattungen umgegangen werden muss.

 

Termine:

  • 2017-01: 05.05.2017 - 06.05.2017

 

 

Der Teilnehmer kann:

  • die rechtlichen Grundlagen und Zuständigkeiten im Zusammenhanng mit Tiereinsätzen erläutern.
  • Haustiere verschiedener Gattungen (Hund, Katze, Rind, Pferde, etc.) in Einsatzsituationen erkennen und kennt Verhaltensregeln für einen sicheren Umgang mit diesen Tieren.
  • die für Einsätze mit Tieren erforderlichen Gerätschaften (auch behelfsmäßige) auswählen und am Tier richtig einsetzen.
  • verschiedene Methoden der Tierrettung in Kooperation mit weiteren Einsatzkräften durchführen.
  • Einsatztätigkeiten im Rahmen der Rettung von Tieren in der Funktion eines Trupps sicher und effektiv bearbeiten.

 

Lehrgangsdauer:

  • 2 Ausbildungstage - Fr. / Sa.
  • mindestens 13 Stunden (Ausbildungskonzept Feuerwehrschule Rhein-Erft-Kreis)

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Truppmannausbildung 

 

Lehrgangsort:

  • Feuerwehrschule Rhein-Erft-Kreis, Friedensstraße 2, 50181 Bedburg-Rath
  • Die praktische Ausbildung (Samstag) findet auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Kerpen-Geilrath statt.

 

Kleidung:

  • Während der theoretischen Ausbildung: Dienstkleidung gemäß kommunalen Bekleidungserlass
  • Während der praktischen Ausbildung: Einsatzkleidung (Persönliche Schutzausrüstung gem § 12 (1) Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehr (UVV Feu) und gemäß Hupf Teil 1 und 4 / EN 469 inklusive Flammschutzhaube und Feuerwehrsicherheitsgurt. Es bestehen keine Umkleidemöglichkeiten.


Das Seminar beinhaltet keine Prüfung der Teilnehmer.

 

Besondere Hinweise:

  • --- 

 

Weiterführende Ausbildung:

  • Seminarangebote im Bereich Technische Hilfeleistung (Wald, Einsatztraining, Absturzsicherung, etc.)